Brand in Maurach durch Heizdecke        19. August 2021

Am 19. August 2021 gegen 21:35 Uhr befanden sich die Bewohner einer Wohnung eines Wohnhauses mit ihrem Besuch auf der Terrasse vor dem Haus, als sie einen Brandgeruch wahrnehmen konnten. Bei einer Nachschau im Haus konnten sie feststellen, dass im Bereich des Bettes im Zimmer in der Wohnung einer Mitbewohnerin ein Brand ausgebrochen ist. Der Brand konnte mittels Gartenschlauch gelöscht werden. Die Freiwillige Feuerwehr Buch traf kurze Zeit später ebenfalls am Brandort ein, untersuchte das Haus auf weitere Glutnester und führte eine Belüftung des Gebäudes durch. Durch das Feuer entstand Sachschaden in unbekannter Höhe. Ein 28-jähriger Österreicher und die 86-jährige Bewohnerin des betroffenen Zimmers wurden mit Verdacht einer leichten Rauchgasvergiftung in das Krankenhaus nach Schwaz eingeliefert. Die übrigen Bewohner und die Besucher der Familie wurden aufgrund des Verdachtes einer leichten Rauchgasvergiftung von den Rettungskräften vor Ort erstversorgt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Brand durch eine Heizdecke im Bett entstanden ist. Im Einsatz standen 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Buch, 6 Einsatzkräfte der Roten Kreuzes sowie jeweils eine Streife der PI Strass und der PI Jenbach.                                                           Text: PI Strass


Katastrophen-Assistenzeinsatz in Kufstein   18. Juli 2021


Dachsicherung nach Sturmschäden             29. Juni 2021

Starke Sturmböen haben das Dach vom Kindergarten und der Volksschule in St. Margarethen aus der Verankerung gerissen und drohten es abzutragen. Die FF-Buch und Gemeindearbeiter sicherten das Kupferblech mit Brettern, die am Dach niedergeschraubt wurden.


Kater von Baum in der Raffau geborgen  8. Februar 2021

KATER „PUTZI“ auf ABWEGEN - Rettung durch die Feuerwehr BUCH

 

Offenbar hoch hinaus wollte der 10 Monate alte Kater Putzi, als er den heimatlichen Bauernhof in St. Margarethen verließ und auf „Katzenjagd“ ging.

Was genau er im Wald nahe der Raffaukapelle verfolgte ist unklar, jedenfalls schaffte es der flinke Vierbeiner mit einer mutigen Kletteraktion auf einen Baum in eine Höhe von 12 Metern, wo er schließlich „feststeckte“.

Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr wurde von einem Spaziergänger schließlich ein hilfeschreiendes „Miau“ wahrgenommen und bei Sichtung des verstiegenen Katers ein Notruf bei der Feuerwehrleitstelle abgesetzt.

Den alarmierten Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Buch gelang es schließlich mit Leitern zum Kater vorzudringen und diesen erfolgreich zu bergen.

Über einen Aufruf in den sozialen Medien konnte schließlich auch die Besitzerin ausgeforscht werden, die den „Ausreißer“ wenig später bei der Feuerwehr abholen konnte.


Glimmbrand im Keller - St. Margarethen     21. Jän. 2021

Gegen 2:10 Uhr kam es im Keller einer Landwirtschaft zu einem Glimmbrand in einem Plastikkübel. Der Hausbesitzer wurde durch den Rauchmelder geweckt und alarmierte die Feuerwehr. Diese entfernte mithilfe des Atemschutz-Trupps die Brandquelle und belüftete das Gebäude. Es standen fünf Fahrzeuge mit ca. 40 Mann der FF-Buch, drei Fahrzeuge mit 13 Mann der FF-Jenbach, ein Rettungswagen und eine Polizeistreife im Einsatz.